AUSGESUCHTE VERANSTALTUNGEN im FEBRUAR 2019


FINDORFF GEHT AUS

Sie sind Veranstalter, Gastronom, Galerist oder eine Kulturinitiative? Sie möchten einen Tipp oder Termin für eine Veranstaltung in Findorff und umzu auf FINDORFF GLEICH NEBENAN online veröffentlichen lassen? Bitte beachten Sie: Wir behalten es uns vor Termine redaktionell zu bearbeiten und zu bewerten und ggf. auch nicht zu veröffentlichen. Pro Veranstalter pflegen wir in der Regel maximal zwei ausgesuchte Termine ein. Redaktionschluss für den folgenden Monat ist jeweils der letzte Sonntag im Vormonat. Berücksichtigt werden können nur professionell aufbereitete Presseinformationen nach unserem Termin-Schema. Ein frei nutzbares Pressefoto ist wünschenswert. Die kostenlosen Nutzungsrechte sind uns kurz schriftlich (»Ja, ich besitze die Nutzungsrechte an dem Ihnen zugesandten Bildmaterial«) mit der Zusendung des Text- und Bildmaterials per E-Mail zu bestätigen. Vielen Dank.

Der Findorff Verlag kooperiert für »FINDORFF GEHT AUS« mit der Stadtteilinitiative »Leben in Findorff«. Wir betreuen zudem für und mit der Initiative ehrenamtlich seit 2010 das nicht-kommerzielle, stadtteilpolitische Online-Portal www.findorffaktuell.de.

 


Werbung

Donnerstag, den 28. Februar 2019


Mitch Ryder: Rockpalast-Legende

Eines der schönsten Rituale im Jahr: Im Februar in die »Rock and Roll Zeitmaschine« zu steigen und auf das Konzert von Mitch Ryder im Meisenfrei zu gehen. Das »Rockpalast« Sangesidol unserer Jugend wurde zwei Tage vor dem Konzert 74 Jahre alt. Wir feiern heute nach und mit und freuen uns auf das nächste Jahr. Beginn: 20:00 Uhr, Eintritt: 26,00 € an der Abendkasse

 

Meisenfrei Blues Club, Hankenstraße 18, 28195 Bremen,
Telefon 0421 1 52 23, www.meisenfrei.de

 


SONNtag, den 24. Februar 2019


Lebensmittelbörse: Jetzt geht‘s ans Eingemachte

Die immer gleiche selbstgemachte Marmelade langweilt? Sie haben Lust etwas Neues zu entdecken und zu probieren? Heute dreht sich alles um Ihre selbstgemachten Lebensmittel, von denen Sie vielleicht genug haben, ein anderer darin jedoch vielleicht einen neuen Favoriten sieht. Kommen Sie vorbei, sammle neue Ideen und lassen Sie sich von anderen inspirieren. Zur Lebensmitteltauschbörse sind alle willkommen – ob Einmach-Freak, Rezepte-Narr oder KleingärtnerIn. In gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen kann das Mitgebrachte getauscht werden. Wenn Sie kein Tausch-Objekt anbieten können, können Sie die Dinge gegen eine kleine Spende erwerben. Gerne dürfen an diesem Tag auch Rezepte untereinander ausgetauscht werden. Mitgebracht werden können: Beispielsweise Marmeladen, alles sonstiges Eingemachtes (Gurken etc.) oder was man sonst gerne selbst herstellt. 11:00 bis 14:00 Uhr. Mit Anne Emden vom »BUND«. Der Eintritt ist frei, aber eine frühzeitige Anmeldung wird empfohlen unter  info@klimazone-findorff.de

 

KlimaCafé, Münchener Str. 146, 28215 Bremen, Telefon 0421 378 435 84, www.klimazone-findorff.de

 


Montag, den 25. Februar 2019


Bea Claus: unser Wasser in Gefahr

Unser Wasser ist in Gefahr, denn den Gewässern geht es schlecht. Über Generationen hinweg haben wir sie verschmutzt und zerstört. Wie es in Bremen um die Qualität des Trinkwasser und der Gewässer bestellt ist und was wir zum Schutz des wichtigen Lebensmittels tun können – dazu gibt Beatrice Claus Leiterin der europäischen Kampagne zum Schutz des Wassers beim WWF Deutschland, aus erster Hand Auskunft im KlimaCafé. 18:30 bis 21:00 Uhr. Der Eintritt ist frei, aber eine frühzeitige Anmeldung wird empfohlen unter  info@klimazone-findorff.de

 

KlimaCafé, Münchener Str. 146, 28215 Bremen, Telefon 0421 378 435 84, www.klimazone-findorff.de




Anzeige

Dienstag, den 26. Februar 2019


Mieterstrom senkt Kosten: mit Ökostrom Geld sparen

In Bremen und auch in Findorff steigen die Mieten. Wie sich mit »Mieterstrom« Nebenkosten senken lassen und wie Mieter mit Ökostrom Geld sparen können: Das stellt die BEGeno Bürgerenergie Genossenschaft Bremen und die Naturstrom AG im Klimacafe vor. Am Beispielprojekten in der Überseestadt und in Achim erläutern die BEGeno-Experten, welche Chancen das neue Mieterstrommodell bietet. Das Mieterstromgesetz soll Mietern den Zugang zu preiswertem und klimafreundlichem Strom eröffnen, indem der Betrieb von Photovoltaikanlagen auf Dächern von Mehrfamilienhäusern staatlich gefördert wird. Bisher werden die neuen Fördermöglichkeiten aber kaum in Anspruch genommen. Woran das liegt, wie das geändert werden kann und wie Mieter in Findorff und Bremen Kosten sparen können, das erfahren Sie an diesem Abend im KlimaCafé. Eine Veranstaltung der Bürgerenergie Bremen BEGeno und Leben in Findorff, unterstützt von der Naturstrom AG. 19:00 bis 21:00 Uhr. Der Eintritt ist frei, aber eine frühzeitige Anmeldung ist erforderlich unter info@lebeninfindorff.de

 

KlimaCafé, Münchener Str. 146, 28215 Bremen, Telefon 0421 378 435 84, www.klimazone-findorff.de



Donnerstag, den 21. Februar 2019


Shit happens: satirische Führung mit Pago Balke

Der Schauspieler und Kabarettist Pago Balke begleitet die Besucher auf einer satirischen Führung durch das Alte Pumpwerk. Erfahren Sie mehr von feinen Pinkeln, römischer Toilettenkultur und Bremens Kanalisation. Lauschen Sie seinen philosophischen Betrachtungen über das gemeinhin Unaussprechliche, lassen Sie sich zurückversetzen in die Anfänge der bremischen Kanalisation, werden Sie Zeuge eines interessanten Interviews mit »Ratinka Underground« – und seien Sie beim großen Schmutzfressen in der biologischen Kläranlage dabei. Eintritt inklusive Begrüßunggetränk 15,00 €, ermäßigt 10,00 €, Beginn: 18:00 Uhr. Karten gibt es bei Nordwest Ticket an den Verkaufsstellen, per Telefon 0421 / 36 36 36 oder unter www.nordwest-ticket.de

 

Altes Pumpwerk e.V., Salzburger Straße 12, 28219 Bremen 

Telefon 0421 9881111, www.altespumpwerk.de


Montag, den 18. FEBRUAR 2019


Carl Palmer: ELP Legacy

What a lucky man he is: Carl Palmer ist als Mitbegründer von Emerson, Lake and Palmer eine echte Drummer-Legende. Mit ELP Legacy bringt er das Erbe dieser Prog-Rock-Urgewalt im zeitgemäßen musikalischen Gewand weiterhin live auf die Bühne. Beginn: 20:00 Uhr, Eintritt: 38,00 € an der Abendkasse,

 

Meisenfrei Blues Club, Hankenstraße 18, 28195 Bremen, 
Telefon 0421 1 52 23, www.meisenfrei.de

 


Donnerstag, den 14. FEBRUAR und Freitag, den 15. FEBRUAR 2019


Hasler, Berndt, Markowski: Die Pfirsichmaschine

»Die Pfirsichmaschine« wurde als Performanceprojekt für Maschinenräume konzipiert, jedes Konzert ist ein Unikat. Das Publikum im Alten Pumpwerk bewegt sich durch eine Hörlandschaft zum Thema Wasser: Regen rinnt, Wasserhähne tropfen, ein Bachlauf rauscht… Texte ziehen live vorbei, verstrudeln durch Loops, tonale und rhythmische Strukturen tauchen auf, verändern sich und speisen den Klangstrom neu. Sirenenhafte Gesangsschlieren schweben durch den Raum, erdige Gitarrendrones werfen akustische Anker. Die Maschinen werden als mikrofonierte Klang- und Perkussionsobjekte genutzt und sind als Projektionsfläche Teil des Bühnenbildes. Die Maschinistinnen reagieren aufeinander, geben und nehmen Impulse, treffen ständig neue Entscheidungen – ein gemeinsames Mäandern und Strömen nimmt mit auf eine Reise durch eine Auenlandschaft des Unbekannten.... Beginn 20:00 Uhr, Einlass 19:00 Uhr, Museumsbesichtigung möglich. Karten 17,00 €, ermäßigt 12,00 € bei Nordwest Ticket an den Verkaufsstellen, unter www.nordwest-ticket.de, per Telefon 0421/36 36 36 sowie an der Abendkasse.

 

Altes Pumpwerk e.V., Salzburger Straße 12, 28219 Bremen 

Telefon 0421 9881111, www.altespumpwerk.de

 


Mittwoch, den 13. FEBRUAR 2019


Tommy Castro & The Painkillers: Blues & Soul

Tommy Castro ist schon etwas länger im Geschäft: Bereits seit den 70er Jahren ist er professionell als Gitarrist unterwegs. In dieser Zeit spielte er bereits als Opener für B.B. King, fungierte mit seiner Band als Hauskapelle des Comedy Showcase oder begeisterte beim Fillmore-Festival. Der begnadete Songwriter, Sänger und mit einem höchst intensiven Gitarrenspiel gesegnete Instrumentalist wird dabei selbstverständlich von ausgebufften Profis begleitet – also volles Programm für alle Blues-LiebhaberInnen. Beginn: 20:00 Uhr, Eintritt: 28,00 € an der Abendkasse.

 

Meisenfrei Blues Club, Hankenstraße 18, 28195 Bremen, 
Telefon 0421 1 52 23, www.meisenfrei.de

 


SAMsTAG, DEN 09. FEBRUAR 2019


Nino Haratischwili: Die Katze und der General

Das »Findorffer Bücherfenster« freut sich, dass die Autorin Nino Haratischwili mit ihrem aktuellen Buch »Die Katze und der General« der Einladung folgt und für eine Lesung nach Findorff kommt. Nino Haratischwili, die seit ihrem umwerfenden Werk »Das achte Leben (für Brilka)« Furore macht, stand mit der »Katze« auf der Shortlist für den »Deutschen Buchpreis« 2018. Die 1983 in Tbilisi geborene Haratischwili ist preisgekrönte Theaterautorin, -regisseurin und Buchautorin; zuletzt ausgezeichnet mit dem Bertolt-»Brecht-Preis« 2018. Aufgrund der großen Nachfrage hat das »Findorffer Bücherfenster« den Gemeindesaal der Martin-Luther-Gemeinde angemietet. Karten gibt es für 12,00 Euro inklusive Getränk direkt im »Findorffer Bücherfenster«, Hemmstraße 175, 29215 Bremen, Telefon 0421  35 40 86, E-Mail kontakt@buecherfenster.de. Beginn ist 19:30 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr. www.buecherfenster.de

 

Gemeindesaal der Martin-Luther-Gemeinde, Neukirchstraße 86, 28215 Bremen, www.martin-luther-findorff.de

 


Donnerstag, Den 07. Februar 2019


Ausstellungseröffnung: KaF – Kunst aus Findorff

Die Ausstellung »KaF – Kunst aus Findorff« ist bis zum 5. Mai 2019 in der Residenz in der Contrescarpe für Kunstinteressierte zu bestaunen. KaF ist eine Gruppe von Künstlerinnen und Künstlern, die entweder in Findorff leben oder ihr Atelier in Findorff haben: MalerInnen, ZeichnerInnen, BildhauerInnen und GrafikerInnen. Die KünstlerInnen haben sich im Dezember 2017 mit dem Ziel zusammengetan, Kunst aus Findorff „nach vorne« zu bringen. Ein weiteres Anliegen der KünstlerInnen ist es,  deren Arbeiten erlebbar zu machen und Kunst-Orte der Begegnung und Kommunikation zu gestalten und zu bespielen. Die KünstlerInnen sind Birte Plutat, Ingrid Kemnade, Manfred Schlösser, Peter Holz, Doro Schlüter-Durth, Thomas Recker, Anna Ribeau, Isa Fischer, Ursula Gottwald, Ingrid Lange-Schmidt, Ursula Häckell und Frauke Beck-Domin. Die Laudatio hält Martina Burandt. Den musikalischen Rahmen setzt Markus Goede am Klavier. Die Ausstellung wurde kuratiert von Angela Bauriedl. 

 

Ausstellungseröffnung »KaF – Kunst aus Findorff« – Kunst von Bremer KünstlerInnen aus Findorff ist am Donnerstag, den 07. Februar 2019 um 18:00 Uhr. Täglich bis zum 5. Mai 2019 von 11:30 bis 17:00 Uhr geöffnet. Anmeldung: Telefon 0421 / 3 22 90. Der Eintritt ist frei. 

 

DKV-Residenz in der Contrescarpe, Am Wandrahm 40-43, 28195 Bremen

www.kaf-bremen.de und www.dkv-rc.de


Freitag, DEN 01. Februar bis Sonntag, den 03. Februar 2019


Art Event in B3: Eliette Guyot und Christopher Maehl

Die in 3. Generation geführte Lagerhalle in der Borkumstraße 3  öffnet am Wochenende ihre Türen und lädt ein zur 1. Kunstaustellung mit Werken von Eliette Guyot und Christopher Maehl.  

 

Eliette Guyot wurde 1985 in Frankreich geboren. Sie versammelt die kleinen Dinge im Grossen: Mit ihren winzigen Tintenstrichen und flächigen Aquarellzeichnungen bildet sie ein Gleichgewicht aus geometrischen Strukturen und lebendigen, scheinbar zufälligen Formen. Mit hypnotisierender Detailversessenheit bringt sie andere Welten ans Licht, zusammengehalten und überwuchert von Linien, Kreisen, Farben und Flächen.

 

Christopher Maehl wurde 1956 in Hamburg geboren. Er arbeitet seit 40 Jahren vorwiegend in Acryl und Tempera. Die expressiven Bilder leben durch die Resonanz in der Wahrnehmung und ihrer Gefühle. Der intuitive Pinselstrich und die Kraft der Farben schaffen Räume und Formen, die mit dem aufmerksamen Betrachter kommunizieren und zu ihm sprechen.

 

Vernissage ist am Freitag, den 1. Februar um 19:00 Uhr. Die Ausstellung ist geöffnet am Samstag, den 2. und Sonntag, den 3. Februar 2019 von 10:00 bis 18:00 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos. 

 

Art Event in B3, Borkumstraße 3  28217 Bremen

 


FREITAG, DEN 01. FEBRUAR UND SAMSTAG, DEn 02. FEBRUAR 2019


bremer kriminal theater : Der Weibsteufel

»Der Mann. Sein Weib. Ein junger Grenzjäger. Schauplatz: eine Stube.« So lapidar die einleitende Regieanweisung, so tödlich der Konflikt, der sich zwischen den Worten zusammen braut: Auf ein Schmugglerehepaar an der Grenze zwischen Bayern und Tirol wird der neue Gebirgsjäger angesetzt, der sich an die Frau heranmachen soll, um dem Mann das verbrecherische Hand-werk zu legen.

Der Schmuggler hält seine Frau an, auf die Avancen des Polizisten einzugehen, aber aus der taktischen Annäherung zwischen Frau und Jäger erwächst eine alpenländische amour fou und aus dem strategischen Plan des Ehemanns brennende Eifersucht. 

Mit: Franziska Mencz, Christian Aumer sowie Martin Leßmann

Regie: Ralf Knapp. Vorverkauf unter Telefon 0421  16 69 17 58 oder im Webshop über www.bremer-kriminal-theater.de sowie bei Nordwest-Ticket unter www.nordwest-ticket.de oder per Telefon 0421  36 36 36.

 

bremer kriminal theater, Theodorstraße 13a, 28219, Bremen, Telefon 0421 166 91 758, www.bremer-kriminal-theater.de

 


FREITAG, DEN 01. FEBRUAR 2019


17 Hippies : Kirschenzeit

17 Hippies ? Bitte nochmals kurz durchzählen: Laut Eigenaussage der Berliner Band hat ihr Name keine tiefere Bedeutung. Muss ja auch nicht, wenn der Stil-Mix der dreizehn MusikerInnen derartig mitreißend ist. Einlass:  19:00 Uhr, Beginn:  20:00 Uhr. Karten 25,00 € im Vorverkauf im Schlachthof und unter www.nordwest-ticket.de und www.eventim.de sowie für 30,00 € an der Abendkasse.

 

Kulturzentrum Schlachthof, Findorffstraße 51, 28215 Bremen, Telefon 0421 37 77 50, www.im-schlachthof.de

 


Bürgerlust statt Bürgerfrust: vor Ort mitmachen und einmischen


Stadtteilbeirat Findorff: alle Termine im Februar

Auf der offiziellen Seiten des Findorffer Stadtteilbeirats sind sie leider gar nicht oder zeitlich in der Regel längst überholt zu finden, aber wir haben den permanenten Link zu den Beiratsterminen. Gehen Sie hin und mischen Sie sich ein! Stadtteilbeiräte sind in allen Fragen zu beteiligen, die im Stadtteil geplant sind oder durchgeführt werden. Das neue Beirätegesetz stärkt die Rechte und Möglichkeiten der Mitwirkung von Politik auf Stadtteilebene. Die Sitzungen des Finorffer Beirats und seiner Fachausschüsse finden unterschiedlich häufig statt. Hier finden Sie alle aktuellen Termine der öffentlichen Sitzungen des Stadtteilbeirats Findorff und der Ausschüsse sowie die Tagesordnungen der anstehenden Sitzungen. mehr...