AUSGESUCHTE VERANSTALTUNGEN im MÄRZ 2019


FINDORFF GEHT AUS


Werbung

Samstag, den 30. MÄRZ 2019


Flamenco-Studio Martinita: La Noche Flamenco!

Herzlich Willkommen zur alljährlichen Werkstattaufführung des Flamenco-Studio Martinita: Es erwartet Sie eine Flamenco-Nacht voller Rhythmus und Energie auf dem Künstlerareal des ehemaligen Güterbahnhofs. Feiern Sie mit und entdecken Sie die Welt des Flamenco mitten in Bremen!  Alle Kurse und der Chor werden aufführen, was sie seit einem Jahr gelernt haben. Für die musikalische Begleitung sorgen Martinita (Tanz / Gesang / Palmas) und Hendrik Jörg (Gitarre / Palmas), die beide auch mit Solodarbietungen den Abend abrunden werden. Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 

Flamenco-Studio Martinita, Güterbahnhof Tor 3 (gleich neben dem Hauptbahnhof), Kontakt per Telefon 0421 / 37 53 30 oder E-Mail, www.flamenco-bremen.de

 


Samstag, den 30. MÄRZ 2019


Stadtrundgang: Findorff neu entdecken

Sie möchten Findorff neu entdecken? Starten Sie zu einem alternativen Stadtrundgang: Findorff ist nicht nur ein lebendiger und lebenswerter Stadtteil, sondern auch ein zukunftsfähiger. Der BUND Bremen erkundet deshalb dort  Initiativen, Unternehmen und Einzelpersonen, die sich für einen alternativen Konsum von Lebensmitteln, Kleidung und Elektronik einsetzen. Dauer: 12:00 bis 14:00 Uhr. Eine frühzeitige Anmeldung wird empfohlen über Anne Emden BUND Bremen, Telefon 0421 79 00 250 oder per E-Mail.

 

KlimaCafé, Münchener Str. 146, 28215 Bremen, Telefon 0421 378 435 84, www.klimazone-findorff.de

 


SAMSTAG, den 30. MÄRZ 2019


Bremen räumt auf: Zigarettenkippen sammeln

Heute treffen sich FindorfferInnen an Bushaltestellen oder sammeln in Findorffer Straßen »Zigarettenstummel«, Bilden einen Haufen und weisen mit Schildern auf einen wesentlichen Hauptverursacher in unseren Straßen, Strassenkanälen und Ozeanen hin! Lt. einigen wissentlichen Untersuchungen hält das Zeugs bis zu 400 Jahren in den Meeren und ist auch im Stadtraum weggeworfener Sondermüll.

Wer 300 Gramm zusammenbekommt erhält umsonst eine Eiskugel ! Preisgeld, Übergabe und Wiegen findet an der Bushaltestelle an der Hemmstraße/Sparkasse statt. An diesen Hot Spots kann gessammelt werden: Bushaltestellen, Parks, Parkbänke, Baumscheiben, Spielplätze, größere Straßenzüge, größere Mietshäuser, Ladenbereiche in der Hemmstraße, Admiralstraße und Fürther Straße. Mülltüten und Handschuhe gibt es unter »Bremen räumt auf« durch Stellen eines Antrages unter: www.bremen-raeumt-auf.de

 

Treffpunkt: 10:30 Uhr, Haltestelle Hemmstraße / Sparkasse. Starten kann natürlich auch jedeR vorher.

 


FREITAG, den 29. MÄRZ 2019


Bremen räumt auf: Findorff ist dabei

Bremen räumt auf: »Leben in Findorff« und die »Klimazone Findorff« sind bei der großen Müllsammelaktion dabei. Heute wollen wir gemeinsam mit vielen HelferInnen die vermüllte »Bahnbrache« an der Hemmstraße säubern. Um Ausrüstung wie Müllsacke, Handschuhe und die Abholung des Unrats kümmern wir uns.  Helfen Sie mit und räumen Sie mit uns die Bahnbrache auf! Eine Veranstaltung von »Leben in Findorff« und »Klimazone Findorff« Wichtig: Unser Treffpunkt ist Hemmstraße / Ecke Kastanienstraße um 16:30 Uhr 

 

KlimaCafé, Münchener Str. 146, 28215 Bremen, Telefon 0421 378 435 84, www.klimazone-findorff.de



Donnerstag, den 28. MÄRZ 2019


Shit happens: satirische Führung mit Pago Balke

Der Schauspieler und Kabarettist Pago Balke begleitet die Besucher auf einer satirischen Führung durch das Alte Pumpwerk. Erfahren Sie mehr von feinen Pinkeln, römischer Toilettenkultur und Bremens Kanalisation. Lauschen Sie seinen philosophischen Betrachtungen über das gemeinhin Unaussprechliche, lassen Sie sich zurückversetzen in die Anfänge der bremischen Kanalisation, werden Sie Zeuge eines interessanten Interviews mit »Ratinka Underground« – und seien Sie beim großen Schmutzfressen in der biologischen Kläranlage dabei. Eintritt inklusive Begrüßunggetränk 15,00 €, ermäßigt 10,00 €, Beginn: 18:00 Uhr. Karten gibt es bei Nordwest Ticket an den Verkaufsstellen, per Telefon 0421 / 36 36 36 oder unter www.nordwest-ticket.de

 

Altes Pumpwerk e.V., Salzburger Straße 12, 28219 Bremen 

Telefon 0421 9881111, www.altespumpwerk.de


DIENSTAG, den 26. MÄRZ 2019


Bündnis für Verkehr: Lösungen für Findorff

Findorff ist dicht bebaut und hat mit vielen Verkehrsproblemen und einem starken Parkdruck zu kämpfen. Die Ortsteile Bürgerweide und Weidedamm sind zusätzlich durch das hohe Verkehrsaufkommen bei Veranstaltungen auf der Bürgerweide, der Messe und der ÖVB-Arena belastet. Heute treffen sich Initiativen und Vereine im Klimacafé und wollen ein Bündnis gründen, um gemeinsam Lösungen für die Verkehrsprobleme in Findorff zu erreichen. Die Verringerung des Autoverkehrs und die verstärkte Nutzung des ÖPNV sowie Verbesserungen für den Rad- und Fußverkehr bieten die besten Chancen, die betroffenen Ortsteile zu entlasten und gleichzeitig die Aufenthaltsqualität zu verbessern. 19:00 bis 21:00 Uhr. Der Eintritt ist frei, aber eine frühzeitige Anmeldung wird empfohlen unter  info@klimazone-findorff.de

 

KlimaCafé, Münchener Str. 146, 28215 Bremen, Telefon 0421 378 435 84, www.klimazone-findorff.de



SAMSTAG, DEN 23. MÄRZ 2019


Lisa Politt: Sollbruchstelle

Man wundert sich: So alt ist das Ding doch noch gar nicht, und trotzdem schon kaputt? Reparieren geht auch nicht mehr. Ob die, die uns das sagen, überhaupt Fachleute sind, ob sie uns die Wahrheit sagen: das wissen wir nicht. Zumindest dachten wir immer, sie hätten die Verantwortung. Dabei profitieren sie von der Misere und haben die Sollbruchstelle bereits bei der Produktion eingeplant: Die verkürzte Lebensdauer ist beabsichtigt. Geplante Obsoleszenz.

Gilt das auch für Risse in der Gesellschaft, ist der Rassismus die Sollbruchstelle der Solidarität unter den Bedingungen der Sozialpartnerschaft, und wer zum Teufel ist hier eigentlich verantwortlich im Sinne der Gewährleistungspflicht? Zugegeben: Ein ordentlicher Gedankensprung. Anständig Verdrängtes kommt oft in ungeahnter Umgebung an die Oberfläche. Und wenn die Erde kaputt geht- was nutzt es uns, wenn irgendjemand behauptet, da wär’ noch Garantie drauf? Regie: Christian Bartz

 

»Klügeres Kabarett als dieses findet man bis auf Weiteres nicht.« 
Falk Schreiber, Hamburger Abendblatt

 

»Lisa Politt ist mit Sollbruchstelle ein ganz großer Wurf gelungen.« 
Jürgen Wittner, Kulturnews

 

»Die einzige Frau in Deutschland, die aggressives politisches Kabarett macht.« Volker Pispers

 

Vorverkauf: Telefon 0421 / 16 69 17 58 oder im Webshop über www.bremer-kriminal-theater.de sowie bei Nordwest-Ticket unter www.nordwest-ticket.de oder per Telefon 0421 / 36 36 36.

 

bremer kriminal theater, Theodorstraße 13a, 28219, Bremen, Telefon 0421 / 166 91 758, www.bremer-kriminal-theater.de

 


MONTAG, DEN 18. MÄRZ 2019


Plastikmüll vermeiden? Plastikmüll vermeiden!

Plastik ist eine große Belastung für die Umwelt. Große Teile unserer Plastikabfälle landen in der Natur: Alleine in unsere Ozeane gelangen pro Jahr etwa 10 Millionen Tonnen Plastik. Um diese Müllmassen einzudämmen, müssen wir an Land jetzt dringend weniger Plastikmüll verwenden. Ein anderer Umgang mit Plastik ist nötig und möglich. Erfahren Sie, mit welchen Strategien Sie überflüssige Plastikprodukte (ver-)meiden können. Eine Veranstaltung im Rahmen der Fastenaktion für Klimaschutz & Klimagerechtigkeit mit Dr. Dorothea Seeger, BUND. Zeitdauer von 18:00 bis 19:00 Uhr. Der Eintritt ist frei, aber eine frühzeitige Anmeldung wird empfohlen unter  info@klimazone-findorff.de

 

KlimaCafé, Münchener Str. 146, 28215 Bremen, Telefon 0421 378 435 84, www.klimazone-findorff.de

 

© Anke Hofmeister
© Anke Hofmeister

MONTAG, DEN 18. MÄRZ 2019


Revolverheld: Zimmer mit Blick Tour 2019

Dreizehn Jahre ist es her, dass »Revolverheld« ihr Debütalbum veröffentlichten – der Beginn einer Bandkarriere, wie man sie besonders in Deutschland nicht mehr oft findet. Seitdem wurden vier Studioalben veröffentlicht und es gab fünfzehn Singles in den Charts. Nun kommen Johannes Strate, Kristoffer Hünecke, Niels Kristian Hansen und Jakob Sinn mit dem neuen Album »Zimmer mit Blick« im Gepäck auf große Arena-Tour – ein Album, das gerade wegen der vielen Jahre Erfahrung und Freundschaft der vier Musiker diesmal sehr locker und teilweise sogar tanzbar klingt. Johannes Strate wurde in Bremen geboren. Da wird das Konzert für ihn und seine Band mit Sicherheit ein echtes Heimspiel werden. Tickets online gibt es hier. Einlass: 18:00 Uhr, Beginn 20:00 Uhr

 

ÖVD-Arena, Bürgerweide, 28215 Bremen, www.oevb-arena.de

 


SAMSTAG, DEN 16. MÄRZ 2019


Music Hall Worpswede: Whatasound!

Vier SängerInnen, darunter Multitalent Michael Ernst aus Findorff: »Whatasound!« startete 2014 als Projekt in Bremen. Aus einer kleinen Besetzung mit Klavier und Gesang wurde eine siebenköpfige Band. Das Programm umfasst ein Repertoire aus bekannten Hits der 60er bis heute. Songs wie »September«, »Freedom«, »I Want You Back« und »Ain’t No Mountain High Enough« animieren zum Mitsingen und bestechen vor allem durch ihre frischen, coolen und vocallastigen Arrangements. »Whatasound!« versteht sich nicht als typische Partyband, trotzdem lassen einen die Songs nicht ruhig sitzen und bieten mit Hits von u.a. Michael Jackson, Adele, Stevie Wonder und Aretha Franklin genügend Ohrwürmer, um bei einem Glas Wein den Abend zu genießen. Karten: 18,00 € zzgl. Versand gibt es ab sofort online zu ordern unter www.musichall-worpswede.eu. Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr. Das Konzert ist teilbestuhlt.

 

Music Hall Worpswede e. V., Findorffstraße 21, 27726 Worpswede, www.musichall-worpswede.de

 


FREITAG, DEN 15. MÄRZ 2019


Audehm, Seemann und Herzog: Sch... Leben!

Nach zwerchfellerschütternden Auftritten mit »Sch..Weihnachten« und »Sch.. Liebe« sind sie im Alten Pumpwerk zurück. Unter dem Motto »Wir sind keine Stehaufmännchen, denn wir setzen uns nie hin!« finden sich  Dirk Audehm, Alexander Seemann und Engelbert Herzog wieder zusammen, um über das Unmögliche des Lebens zu sinnieren – mit bekannten Songs von Rio Reiser, Andreas Bourani, Adele sowie eigenen Texten.Frl. Schneider feiert ihren 100. Geburtstag. Trotz angehender Erblindung durch jahrelang überschwänglichen Alkoholkonsum, setzt sie sich immer noch täglich an ihr altes Klavier. Es ist scheinbar ihr einziger Trost. Doch im größten Moment ihrer Einsamkeit bekommt sie Besuch von zwei altbekannten Freunden und das Leben beginnt von vorn. Na ja, vielleicht nicht ganz von vorn. In »Sch... Leben« zeigen sich die drei Protagonisten von einer neuen Seite. Neben ewigen Themen über das Leben und die Liebe setzen sie sich diesmal auch mit Endlichkeit und Tod auseinander – mit der bekanntlichen Mischung aus »einer Träne im Knopfloch« und einem optimistischen Augenzwinkern. Beginn 20:00 Uhr, Einlass 19:00 Uhr, Museumsbesichtigung möglich, Karten 17,00 €, ermäßigt 12,00 € bei Nordwest Ticket an den Verkaufsstellen, online unter www.nordwest-ticket.de, per Telefon 0421/36 36 36 sowie an der Abendkasse.

 

Altes Pumpwerk e.V., Salzburger Straße 12, 28219 Bremen 

Telefon 0421 9881111, www.altespumpwerk.de

 


Ausstellung von Freitag, den 8. März BIS SAMSTAG, DEN 18. Mai 2019


kleine galerie eichenbergerstraße: Gestelltes Leben

Die Ausstellung »Gestelltes Leben« präsentiert Werke von Marco Bruns, Malerei, Rita de Cassia Lorenzon Violante, Malerei und

Ulrike Wilkens, Skulpturen. Zur Ausstellungseröffnung am Freitag, den 08. März 2019 um 19:00 Uhr lädt Galeristin Helga Busch herzlich ein.

Einführung: Susanne Meyer. Öffnungszeiten: Freitag von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr, Samstag 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr und nach Vereinbarung. Die Galerie bleibt geschlossen am 19. und 20. April (Ostern) und am 3. und 4. Mai 2019. Kontakt über E-Mail und per Telefon 04264 / 24 86.

 

kleine galerie eichenbergerstraße, Eichenberger Straße 62 / Ecke Göttinger Straße, 28215 Bremen-Findorff, www.helgabusch.de

 


SAMsTAG, DEN 02. MÄRZ 2019


Erwachsenen-Workshop: Zwergensprache

Babyzeichen sind der ideale Begleiter auf dem Weg zur Sprache. Die einfachen Handzeichen dienen als Hilfsmittel, um als Eltern entspannt mit seinen Babys und Kleinkindern kommunizieren zu können, schon bevor diese in der Lage sind, durch Laute Wörter und Sätze zu bilden. Da die Kinder mithilfe von Gesten leicht ihre Bedürfnisse, Gefühle und Interessen mitteilen können, bedeutet dies weniger Missverständnisse, Rätselraten und Frust auf beiden Seiten. Denn auch die Kinder fühlen sich verstanden und wahrgenommen. In einem dreistündigen Workshop wird Ihnen eine Einführung in die Babyzeichen vermittelt. Sie erlernen eine Reihe von Zeichen und erhalten Tipps und Spielideen zur einfachen Anwendung der Babyzeichen im Alltag. Dieser Kurs eignet sich besonders für Schwangere, berufstätige Eltern, Großeltern, Tagesmütter oder BetreuerInnen, die Babys und Kleinkinder besser verstehen und eine frühe Kommunikation fördern möchten. Dauer: 10:00 bis 13:00 Uhr.

Ansprechpartnerin für diesen Workshop ist Eleonora Stark, zertifizierte Zwergensprachkursleiterin. Infos zu diesem und weiteren Kursen und Workshops finden Sie unter www.starkes-theater.de.

 

fif Familien in Findorff e.V., Caféraum Herbststraße 85, 28215 Findorff, www.familien-in-findorff.de

 

 


AB Donnerstag, den 28. Februar und An Zehn Terminen im MÄRZ 2019


Edgar Wallace: Die Tür mit den 7 Schlössern

Gehetzt taucht Lew Pheeney bei der ihm vertrauten Bibliothekarin Sybil auf, mit einem Anliegen, das für einen Klein-Ganoven wie ihn ganz außergewöhnlich ist. Sein jüngster Auftrag war selbst ihm als hartgesottenem Safe-Knacker so unheimlich, dass er die näheren Umstände Scotland Yard mitteilen möchte: Die sieben Schlösser einer Grabkammertür sollte er öffnen. Und er war sich ziemlich sicher - wenn er sich nicht mittendrin aus dem Staub gemacht hätte, hätte er diesen Auftrag nicht überlebt. Gleichzeitig wird London von einer Mordserie heimgesucht. Innerhalb weniger Tage wurden mindestens drei Leichen aufgefunden, deren Tode auf merkwürdige Art zusammenzuhängen scheinen. Alle sind im Besitz jeweils eines Schlüssels gewesen - was auf eine Tür mit mehreren Schlössern verweist… Inspektor Martin, Chefermittler und Kriminalschriftsteller zugleich, Autor so einschlägiger Titel wie »Die rote Mordbubenbande« und »Die dreizehn Silberzwiebeln«, nimmt die Ermittlungen auf...

Die Inszenierung kann eine gewisse ironische Distanz nicht verhehlen. So bereitet sie all die bekannten Stereotypen aus dem beliebten Wallace-Panoptikum ebenso liebevoll wie furchteinflößend auf und ist in ihrer Zuspitzung bis zur Kenntlichkeit doch zugleich Persiflage auf Drache, Kinski, Fuchsberger, Lowitz und Flickenschildt. Mit Franziska Mencz, Christian Aumer, Christian Kaiser und  Martin Leßmann. Regie: Ralf Knapp.  Alle Termine gibt es hier. Vorverkauf: Tel. 0421 16 69 17 58 oder im Webshop über www.bremer-kriminal-theater.de sowie bei Nordwest-Ticket unter www.nordwest-ticket.de oder per Telefon 0421 36 36 36.

 

bremer kriminal theater, Theodorstraße 13a, 28219, Bremen, Telefon 0421 66 91 758, www.bremer-kriminal-theater.de

 


Bürgerlust statt Bürgerfrust: vor Ort mitmachen und einmischen


Stadtteilbeirat Findorff: alle Termine im März

Auf der offiziellen Seiten des Findorffer Stadtteilbeirats sind sie leider seit Monaten gar nicht oder zeitlich in der Regel längst überholt zu finden, aber wir haben den permanenten Link zu den Beiratsterminen. Gehen Sie hin und mischen Sie sich ein! Stadtteilbeiräte sind in allen Fragen zu beteiligen, die im Stadtteil geplant sind oder durchgeführt werden. Das neue Beirätegesetz stärkt die Rechte und Möglichkeiten der Mitwirkung von Politik auf Stadtteilebene. Die Sitzungen des Finorffer Beirats und seiner Fachausschüsse finden unterschiedlich häufig statt. Hier finden Sie alle aktuellen Termine der öffentlichen Sitzungen des Stadtteilbeirats Findorff und der Ausschüsse sowie die Tagesordnungen der anstehenden Sitzungen. mehr...

 


 

Sie sind Veranstalter, Gastronom, Galerist oder eine Kulturinitiative? Sie möchten einen Tipp oder Termin für eine Veranstaltung in Findorff und umzu auf FINDORFF GLEICH NEBENAN online veröffentlichen lassen? Bitte beachten Sie: Wir behalten es uns vor Termine redaktionell zu bearbeiten und zu bewerten und ggf. auch nicht zu veröffentlichen. Pro Veranstalter pflegen wir in der Regel maximal zwei ausgesuchte Termine ein. Redaktionschluss für den folgenden Monat ist jeweils der letzte Sonntag im Vormonat. Berücksichtigt werden können nur professionell aufbereitete Presseinformationen nach unserem Termin-Schema. Ein frei nutzbares Pressefoto ist wünschenswert. Die kostenlosen Nutzungsrechte sind uns kurz schriftlich (»Ja, ich besitze die Nutzungsrechte an dem Ihnen zugesandten Bildmaterial«) mit der Zusendung des Text- und Bildmaterials per E-Mail zu bestätigen. Vielen Dank.

Der Findorff Verlag kooperiert für »FINDORFF GEHT AUS« mit der Stadtteilinitiative »Leben in Findorff«. Wir betreuen zudem für und mit der Initiative ehrenamtlich seit 2010 das nicht-kommerzielle, stadtteilpolitische Online-Portal www.findorffaktuell.de.