AUSGESUCHTE VERANSTALTUNGEN im November 2019


FINDORFF GEHT AUS

Donnerstag, den 28. November 2019


Die Glocke: Kurt Krömer »Stresssituation«

Alexander Bojcan ist laut Selbsteinschätzung  der »George Clooney der Comedy-Szene«. Der gebürtige Berliner sagt in seiner beruflichen Identität als Kurt Krömer Sätze für die Ewigkeit wie »Pistole ? ! Da wo ick herkomme, aus Berlin-Neukölln, nennt man so wat EC-Karte.« oder »Dass meine Frau und ick noch mal glücklich werden, ist genau so wahrscheinlich wie ein Waldbrand am Hermannplatz,« und »Machste die Tür zu oder biste in der U-Bahn geboren ?« Lustig ? Lustig ! Der  hemmungslose Alleinunterhalter  lässt es heute brachial humorig in der sonst eher distinguierten »Glocke« bimmeln. Karten gibt es unter www.eventim.de.

 

Einlass:  19:00 Uhr, Beginn:  20:00 Uhr, Glocke Veranstaltungs-GmbH

Domsheide 4/5, 28195 Bremen, Telefon 0421 / 33 66 5, 

E-Mail info@glocke.de, www.glocke.de

 


AUSSTELLUNG Noch BIS SamStag, DEN 14. Dezember 2019


»Lieber Kunst ohne Ende als ein Ende der Kunst«

Mit der Ausstellung »Lieber Kunst ohne ende als eine ende ohne Kunst« verabschiedet sich die »kleine galerie eichenbergerstraße« von 14 Jahren Ausstellungsvielfalt, kulturellen Veranstaltungen, 

einem stets geneigtem Publikum mit lebhaften Kunstgesprächen und Begegnungen. Teilnehmerinnen der letzten Ausstellung sind:

  • Barbara Brockmann, Malerei
  • Helga Busch, Spraybilder auf Acryl 
  • Walburga März, Malerei 
  • Gerlinde Jäkel,  Malerei
  • Tine Pockels, Malerei
  • Imke Reinecke, Malerei  
  • Ragna Reusch, Skulpturen

Die Ausstellung ist noch zu sehen bis zum 14. Dezember 2019. Mathias Rätsch von FINDORFF GLEICH NEBENAN hat Galeristin Helga Busch über Kunst, Kunsthandel und die »kleine galerie eichenbergerstraße« im letzten Jahr interviewt. mehr lesen...

 

kleine galerie eichenbergerstraße, Eichenberger Straße 62, 28215 Bremen, Telefon 04264 / 24 86. Geöffnet ist freitags von 15:00 bis 19:00 Uhr und samstags von 14:00  bis 18:00 Uhr

 


Samstag, den 23. November 2019


Schlachthof: Tony Hadley »Through The Barricades«

Er war der Sänger von »Spandau Ballet«, die als New-Romantic-Band große Hits in den Achtzigerjahren hatten: TONY HADLEY ver- edelt mit seiner Stimme nach wie vor große Songs wie »Gold«, »True« und »Through the Barricades«. Spandau Ballet gibt es lang nicht mehr, Hadley aber trägt das Erbe solo weiter. Karten gibt es bei www.eventim.de

 

Beginn: 20:00 Uhr, Kulturzentrum Schlachthof, Findorffstraße 51, 28215 Bremen, Telefon 0421 / 37 77 50, www.schlachthof-bremen.de

 


FREITAG, DEN 22. UND SAMSTAG, DEN 23. NOVEMBER 2019


Altes Pumpwerk: Zollhausboys »Geht weiter«

Kultur kann helfen, Geschichten lebendig zu erzählen, Menschen zu berühren, zu erheitern und bei aller Dramatik auch zu unterhalten. Das haben die »Zollhausboys« mit ihrem ersten Programm bundesweit eindrucksvoll bewiesen. Die Texte, die Botschaft, die Musik und der Tanz sind authentisch und professionell und haben bisher Tausende Menschen begeistert. Doch die Geschichten sind noch nicht zu Ende erzählt! Neue Texte, neue Lieder, neues Kabarett – und neu mit dabei: Die aktuelle Besetzung der Zollhausboys ist eine Gruppe von drei jungen syrischen »Bremer Neubürgern«, einer jungen Berliner Sängerin, dem  Schauspieler und Kabarettisten Pago Balke und dem Musiker Thomas Krizsan. Auch das neue musikalisch-satirische Programm schafft Verständnis und Begeisterung mit nachhaltiger Wirkung. Flucht war gestern. Ankommen ist heute. Wie wird es morgen?

 

Beginn jeweils 20:00 Uhr, Einlass 19:00 Uhr, Altes Pumpwerk e.V., Salzburger Straße 12, 28219 Bremen,  Besichtigung des Museums möglich. Karten 17,00 €, ermäßigt 12,00 € bei Nordwest Ticket an den Verkaufsstellen, online unter www.nordwest-ticket.de, per Telefon 0421 / 36 36 36 sowie an der Abendkasse. www.altespumpwerk.de 

 


Freitag, den 22. November 2019


Lagerhaus: The Godfathers »This is War«

Sie waren immer laut, hart, dreckig und transferierten den Geist des Rock´n´ Roll der sechziger Jahre in die Gegenwart. Ihr größter Hit Birth, School, Work, Death zeigt stellvertretend für viele andere, die Mixtur aus agressiver Rockmusik der Band mit scharfzüngigen, zeitgemässen Texten. Sie scheuten sich nicht, seiner Zeit Margret Thatcher mit Hitlerbärtchen auf ihrem Plattencover zu zeigen und machten aus ihrer politisch eher links orientierten Gesinnung nie einen Hehl. Mit ihrem Motto »Rock ’n Roll since 1985« kommen sie nun wieder auf Tour und spielen einige Shows auch in Deutschland. Der Titel der Tour »This is War« ist bewusst provokant gewählt. 

Tickets für 23 Euro zzgl. Gebühren gibt es bei eventim, Black Plastic und Hot Shot. 

 

Beginn: 19:00 Uhr, Kulturzentrum Lagerhaus Bremen e.V., Schildstraße 12-19, 28203 Bremen, Telefon 0421 / 70 10 00 10, E-Mail info@kulturzentrum-lagerhaus.dewww.kulturzentrum-lagerhaus.de

 


FACHAUSSCHUSS AM DIENSTAG, DEN 19. UND DIENSTAG, DEN 26. NOVEMBER


Stadteilbeirat: hingehen und beteiligen!

Die offizielle Seite des Findorffer Stadtteilbeirats ist mittlerweile seit September 2019 offline. Die Tagesordnungen von öffentlichen Beiratssitzungen und anderen Veranstaltungen findet man derzeit nur auf den Seiten vom »Ortsamt West«, das die Einladungen mit dem Locations der Sitzungen und der Tagesordung ca. sieben Tage vor der jeweiligen Sitzung einpflegt. Das macht eine frühzeitige Planung für die FindorfferInnen zwar nicht unbedingt einfacher, aber dennoch unser Tipp: Gehen Sie hin und mischen Sie sich ein! Stadtteilbeiräte sind in allen Fragen zu beteiligen, die im Stadtteil geplant sind oder durchgeführt werden. Das neue Beirätegesetz stärkt die Rechte und Möglichkeiten der Mitwirkung von Politik auf Stadtteilebene. Die Sitzungen des Findorffer Beirats und seiner Fachausschüsse finden unterschiedlich häufig statt. Folgende Sitzungen sind angekündigt: Fachausschuss Soziales am 12. November 2019, Fachausschuss Bau am 19. November 2019 und Fachausschuss Wirtschaft am 26. November 2019. Hier finden Sie den permanenten Link zu alle aktuellen Terminen der öffentlichen Sitzungen des Stadtteilbeirats Findorff und der Ausschüsse sowie die Tagesordnungen der anstehenden Sitzungen. Die nächste öffentliche Sitzung des Fachausschusses »Bau, Klima, Umwelt und Verkehr« des Stadtteilbeirates Findorff findet am 19. November 2019 statt. Die Einladung kann man sich etwas weiter unten als PDF herunterladen.  mehr...

 

Download
Einladung zum Fachausschusses »Bau, Klima, Umwelt und Verkehr« des Stadtteilbeirates Findorff findet am 19. November 2019
Bitte auf Download klicken
Einladung Bau 19.14418.pdf
Adobe Acrobat Dokument 203.4 KB

Samstag, den 16. und Sonntag, den 17. November 2019


Ateliers, Werkstätten, Galerien: KUNST.HAFEN.WALLE

Kunstwochenende gleich nebenan: An diesem Samstag und Sonntag öffnen sich organisiert von der Initiative KUNST.HAFEN.WALLE Ateliers, Werkstätten, Galerien und weitere kreative Orte im Nachbarstadtteil für BesucherInnen aus ganz Bremen. Über 100 KünstlerInnen, darunter aus Findorff Isa Fischer und Manfred Schöösser, werden zwei Tage ihre Kunstwerke von der Malerei, Bildhauerei, Installation bis zur Fotografie an verschiedenen Orten ausstellen. Angeboten werden zudem Führungen mit »Kunstlotsen« mit bekannten PolitikerInnen aus dem Stadtteil Walle wie Kristina Vogt und Carsten Meyer-Heder. Darüber hinaus gibt es ein buntes Rahmenprogramm mit Musik, Theater und Lesungen. Ausführliche Informationen zum Kunstwochenende mit allen Adressen gibt es auf www.kunsthafenwalle.de

 


Mittwoch, DEN 13. NOVEMBER 2019


DKV-Residenz in der Contrescarpe: »100 Lebensjahre«

Heute  um 17.00 Uhr wird eine neue Ausstellung der DKV-Residenz in der Contrescarpe und des Kapitel 8 eröffnet: »100 Lebensjahre« zeigt Illustrationen von Sibylle Haase-Knels und Fotografien von Fritz Haase. Begrüßung der Gäste: Pastor Hans-Jürgen Jung, Sven Beyer, Angela Bauriedl. Grußwort:  Dr. Henning Scherf, Bürgermeister a.D. und Schirmherr der Ausstellung. Die Ausstellungseröffnung wird mit Musik begleitet. Die KünstlerInnen sowie das Team der DKV-Residenz in der Contrescarpe und das Team des Kapitel 8 freuen sich auf regen Besuch, interessante Begegnungen und Gespräche zu der Ausstellung.

 

Ausstellungsort: Kapitel 8 – Evangelisches Informationszentrum, Domsheide 8, 28195 Bremen

 


Sonntag, DEN 11. NOVEMBER 2019


Metropol Theater: Waterboys »Where the Action is«

Der Sommer war gut und auch der Herbst ist wunderbar: Die fantastischen »Waterboys« kommen für vier exklusive Konzerte nach Deutschland. Großer Jubel: Man gastiert diesmal auch in Bremen ! Die britische Folk-Rock-Band um Gründer MIKE SCOTT gibt es seit 1983 in wechselnden Besetzungen. Der größe Hit von 1985 »The Whole of the Moon« liegt zwar Jahrzehnte zurück, aber wen interessieren schon Hits, wenn doch jedes der bisher dreizehn Studioalben der Band absolut hörenswert ist – und alle bisher vom Autor dieser Zeilen erlebten Live-Konzerte grandiose Ereignisse waren. Dafür stehen neben Scott brilliante Musiker wie Steve Wickham an der elektronischen Geige oder der niemals bewegungslose »Brother Paul« an den Tasten. Egal mit wem, wo und wann: Die Waterboys spielen immer mit einer derartigen Emotionalität, dass einem vor Freude die Tränen kommen, wenn man nicht als Eisblock geboren wurde. Das neue Album bedient diverse musikalische Genres und heißt »Where The Action Is« – und die Antwort kann heute Abend nur lauten: hier !

 

Beginn:  20:00 Uhr, Metropol Theater Bremen, Richtweg 7, 28195 Bremen, Telefon 0421/ 9 88 85 00, www.metropol-theater-bremen.de

 


Donnerstag, DEN 07. NOVEMBER 2019


Ihretwegen: »Findorffer Social Club«

Schnacken, kennenlernen und Ideen austauschen: Für Mitglieder der Findorffer Geschäftsleute e. V. ab 18:30 Uhr exklusiv (inkluisive Snacks und Getränke) und ab 19:30 Uhr für alle FindorfferInnen (inklusive Begrüßungsgetränk).

 

Ihretwegen, Neukirchstraße 44, 28215 Bremen, www.fb.com/Ihretwegen



Werbung

MONTAG, DEN 04. NOVEMBER 2019


Ihretwegen: Findorffer Geschäftsleute »Evening Talk«

Vereinsmitglieder der organisierten Geschäftsleute in Findorff (und alle, die es werden wollen) sind willkommen beim »Evening Talk«. Für die Planung ist eine frühzeitige verbindliche Anmeldung erforderlich unter info@findorff.de. Im Teilnahmebeitrag von 10,00 Euro sind Getränke und Snacks inbegriffen – und interessante Gespräche sowieso. Themen sind:

  • Bericht über den Besuch des Bürgermeisters
  • Sommerfest 2019 - Nachlese
  • Sommerfest 2020 - Termin / Wo? / Wie?
  • Findorffer Social Club - Nachlese
  • Verkaufsoffener Sonntag 3.11.2019
  • Facebook

Beginn: 19:15 Uhr

 

Ihretwegen, Neukirchstraße 44, 28215 Bremen, www.fb.com/Ihretwegen

 

 


SONNTAG, DEN 3. NOVEMBER VON 11:00 BIS 13:00 Uhr


In Ruhe shoppen: Verkaufsoffener Sonntag in Findorff

Wird das Wetter mitspielen? »Support your local Dealer« heißt es diesen verkaufsoffenen Sonntag: Einige Geschäfte laden heute zum Bummeln, Schauen und Verweilen ein. Die Findorffer Geschäftsleute freuen sich auf einen wunderbaren Herbstnachmittag mit ihren KundInnen. www.findorff.de

 


SAMSTAG, DEN 2. NOVEMBER 2019


Schlachthof: Fischer-Z »Swimming in Thunderstorms«

»Das ich das noch erleben darf !«, sagte Tante Gertrude immer, wenn große Ereignisse ihre Schatten vorauswarfen. Sie stand in den Siebzigern allerdings auf die niederländische »George Baker Selection« und weniger auf die britische Band FISCHER-Z, die 1977 von dem Sänger und Gitarristen JOHN WATTS gegründet wurde. Seitdem hat man viele Alben veröffentlicht – wobei die ersten beiden Highlights »Word Salad« und »Going Deaf for a Living« aus der Hochphase der damals angesagten »New Wave«-Zeit unvergessen geblieben sind; ebenso wie die Hits »The Worker«, »Room Service» und »So Long«. Damals wurden »Fischer-Z« sogar mit  »The Police« verglichen. Die Polizisten wurden zu Superstars befördert und haben ihre Einheit längst aufgelöst, Fischer-Z hingegen wurden nie richtig berühmt, aber es gibt sie mit Unterbrechungen und einigen Personalwechseln bis heute. 40 Jahre später kommen John Watts & Co nach Findorff in den Schlachthof – und Tante Gertrude hatte zwar keinen Geschmack, konnte aber große Ereignisse auf den Punkt bringen. Karten gibt es unter www.eventim.de.

 

Einlass:  19:00 Uhr, Beginn:  20:00 Uhr, Kulturzentrum Schlachthof, Findorffstraße 51, 28215 Bremen, Telefon 0421 / 37 77 50, www.schlachthof-bremen.de

 


Sie sind Veranstalter, Gastronom, Galerist oder eine Kulturinitiative? Sie möchten einen Tipp oder Termin für eine Veranstaltung in Findorff und umzu auf FINDORFF GLEICH NEBENAN online veröffentlichen lassen? Bitte beachten Sie: Wir behalten es uns vor Termine redaktionell zu bearbeiten und zu bewerten und ggf. auch nicht zu veröffentlichen. Pro Veranstalter pflegen wir in der Regel maximal zwei ausgesuchte Termine ein. Redaktionschluss für den folgenden Monat ist jeweils der letzte Sonntag im Vormonat. Berücksichtigt werden können nur professionell aufbereitete Presseinformationen nach unserem Termin-Schema. Ein frei nutzbares Pressefoto ist wünschenswert. Die kostenlosen Nutzungsrechte sind uns kurz schriftlich (»Ja, ich besitze die Nutzungsrechte an dem Ihnen zugesandten Bildmaterial«) mit der Zusendung des Text- und Bildmaterials per E-Mail zu bestätigen. Vielen Dank.Der Findorff Verlag kooperiert für »FINDORFF GEHT AUS« mit der Stadtteilinitiative »Leben in Findorff«. Wir betreuen zudem für und mit der Initiative ehrenamtlich seit 2010 das nicht-kommerzielle, stadtteilpolitische Online-Portal www.findorffaktuell.de.